Bürgerbewegung fordert eigene Kontrolleinheit an Playa de Palma

0
85

Die Plattform für eine zivilisierte Playa de Palma fordert vom Stadtrat die Einsetzung einer eigenen Kontrolleinheit. Diese solle vor allem Touristen über kommunale Verordnungen und Verhaltensregeln informieren und die Lokalpolizei bei Verstößen unterstützen, erklärte Biel Barcelo, der Präsident der Bewegung Ciutat de s’Arenal.

Aufklären und informieren

Die Idee ist nicht neu: In vielen spanischen Urlauberhochburgen wird eine entsprechende Einheit eingesetzt. Als Pionier gilt Barcelona. Auch in Inca und Sant Antoni auf Ibiza sind entsprechende Beamte im Einsatz.

Die Mitarbeiter der Überwachungsgruppe sollen vor allem informieren und Touristen auf mögliche Störungen im gesellschaftlichen Miteinander aufklären. Sanktionen bleiben allerdings weiterhin Aufgabe der Polizei.

Kaum Polizei an der Playa

Die Forderungen ist aus der aktuellen Situation heraus entstanden. Laut Biel Barcelo sehe man aktuell kaum Polizisten an der Playa de Palma. Man wisse allerdings nicht, nach welchen Kriterien die Polizei die Gebiete von besonderem Überwachungsschutz aussuche. Daher fordere man nun Unterstützung. (Bild: pixabay.com)