Me(h)r erleben im Aquarium Colonia St. Jordi

Über 15 Meter ragt der Turm des Parcs Nacional Cabrera in Colonia St. Jordi in die Höhe – schon von außen lässt sich erahnen, dass sich hinter den Mauern des einem prähistorischen Talayot nachempfundenen Baus mehr verbirgt als ein Aquarium.

Cabrera – wegen seines außergewöhnlichen Ökosystems erhielt der rund 17 Kilometer vor der Küste liegende Archipel das Siegel eines Naturschutzparkes. Das Besucherzentrum in Colonia bietet spektakuläre Einblicke in diese einmalige Unterwasserwelt und führt durch Natur und Geschichte der Felsinsel. Zum Greifen nah können in den 18 Meeresaquarien mit über 5000 Fischen rund 200 Arten bewundert werden, die in den Gewässern rund um Cabrera heimisch sind. Gefühlt befindet man sich unter dem Meeresspiegel; ein Blick nach oben lässt die Wasseroberfläche erahnen.

Talayots erkunden
In die Höhe führt der Rundgang anschließend –  wenn man über mehrere Stockwerke hinweg innerhalb des Talayots (katalanisch für Wachturm) ein Wandgemälde von Miguel Mansanet „erkundet“. In eindrucksvollen Bildern hat der Künstler Naturschätze und Geschichte Cabreras auf die Innenwände des Turms gebracht; im weiten Kontext der mediterranen Kultur. Oben wird der Anstieg belohnt – mit einem traumhaften Ausblick auf die Naturschutzinsel.

Das Besucherzentrum befindet sich an der Promenade von Colonia St. Jordi.
Die Öffnungszeiten sind von 10-14 Uhr und von 15-18 Uhr (letzter Einlass mittags 13 Uhr, abends 17 Uhr).

Eintrittspreis: Erwachsene 8 EUR, Kinder 4 EUR (Residenten 50% Rabatt | Familienpreis)
www.cvcabrera.es