Chinesische Investoren mit wachsendem Interesse an Mallorca

0
65

Chinesische Investoren, wie Investmentfonds oder Handelsunternehmen, interessieren sich mehr und mehr für Hotelkäufe auf Mallorca. Im Fokus stünden Regionen, wie die Playa de Palma, s’Arenal, Port de Pollença und Alcúdia. Das erklärte der Präsident des Verbandes chinesischer Unternehmen auf den Balaren, Fang Ji. Auch Immobilien auf dem Land seien bei Käufern gefragt.

Vielfältiges Kaufinteresse

Investitionen im Tourismusbereich seien allerdings nur eine Option, so Fang Ji weiter. Chinesische Unternehmen, die sich auf Mallorca niederlassen, sind in verschiedenen Sparten aktiv: Reisebüros, Versicherungen, Catering, Technologie und Immobilien. Entsprechend vielfältig sei das Kaufinteresse.

Service auf Mandarin

Auf den Balearen leben derzeit rund 8.000 chinesische Bürger. Viele sind aus Deutschland eingewandert. Um ihren Ansprüchen gerecht zu werden, entstand ein wachsender Dienstleistungssektor, der jetzt nach weiteren Möglichkeiten sucht.

Erst am Donnerstag eröffnete ein internationales Versicherungsbüro in Palma, das spezielle Versicherungen für Asiaten anbietet. Gründer ist der Mallorquiner José Guillermo Campins, der mit einer Chinesin verheiratet ist. Der Vorteil der Angebote: Sie werden auf Mandarin vermittelt. (Bild:pixabay.com)