Html code here! Replace this with any non empty text and that's it.

Bei Herrn Müller auf dem Grün

Golfball und Chefsessel. Beides ist nirgendwo so eng miteinander verbunden wie auf Mallorca. Gleich vier Plätze auf der Insel gehören deutschen Top-Unternehmern. Neben Golf Alcanada von Hans-Peter-Porsche (Porsche), Son Gual von Adam Pamer (Hapa-Fenster) und dem „T Golf & Country Club“ Poniente von Heiner Tamsen (Luxusautos) ist auch Canyamel Golf im Besitz eines der größten Wirtschaftskapitäne in Alemania: Drogerie-König Erwin Müller (Müller Märkte) eröffnete zusammen mit dem Mallorquiner Gabriel Alcina 1988 die 18-Loch-Anlage drei Kilometer außerhalb des Urlaubsortes Canyamel im Nordosten der Insel. Seit Oktober 2012 ist er alleiniger Besitzer des Golfplatzes.

Golf Canyamel zählt zu den reizvollsten Parkland-Kursen auf den Balearen. Mehr als 3.000 Feigen-, Oliven- und Affenbrotbäume säumen und markieren den vom spanischen Pro José Gancedo entworfenen 73-Par-Course. Von den breiten Fairways steigen die Front Nine leicht an, um auf den restlichen neun Bahnen wieder flacher werden. Die Greens sind extrem schnell, dabei jedoch keinesfalls glatt und eben, sondern vielmehr stufig und dazu noch übersäht mit den skurrilsten Breaks.

Geteilter Meinung kann man über das Layout abseits der Fairways sein. Ein richtiges Rough besteht häufig nur aus kleineren Schatten spendenden Baumgruppen. Vorteil: Wer einen Ball auf den oft schnurgeraden Bahnen verzieht, hat eigentlich keine großen Probleme, ihn anschließend in der nicht vorhandenen Wildnis wieder zu finden. Nachteil: Für Puristen unter den Golfern bedeuten die fehlenden Roughs vielleicht eine Beeinträchtigung des Spielreizes.

Golf Canyamel

Urbanización Canyamel, Avda. Canyamel s/n
Greenfees: zwischen 80 und 105 Euro
Reservierung: Tel. 971 841 313
www.canyamelgolf.com