Luxusimmobilienmarkt auf Balearen füllt Haushaltskasse

0
50

Der Luxusimmobilienmarkt auf Mallorca und den Nachbarinseln ist weiter im Aufwind. Davon profitiert die Balearenregierung: Sie konnte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Steuereinnahmen aus Immobilienverkäufen in Höhe von 291,5 Mio. Euro verbuchen. Das entspricht einem Plus von fast sechs Prozent, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum.

Für Objekte im Wert von über einer Million Euro zahlen Käufer auf den Balearen elf Prozent Grunderwerbssteuer. Bislang galt das Jahr 2013 als Rekordjahr für Steuereinnahmen aus Grunderwerb. Damals erzielte die Landesregierung unter José Ramón Bauzá Einnahmen von 267 Mio. Euro – allerdings innerhalb eines Jahres. (Bild: pixabay.com)