Ein Juwel der besonderen Art

Mallorcas Norden ist bekannt durch den kilometerlangen Strand, soweit das Auge reicht. Doch bei Alcudia verbirgt sich auf der Halbinsel La Victoria ein Juwel der besonderen Art.

Versteckt zwischen Pinien und Steinen führt der Weg über eine unbefestigte Straße zum Museo Sa Bassa Blanca. Die erstaunten Wildziegen machen gerne Platz und zwischen den Bäumen öffnet sich automatisch ein Tor… Der Schwerpunkt der Ausstellungen liegt auf zeitgenössischer Kunst. Wunderbar ist auch ein Spaziergang durch den ausgedehnten Skulpturenpark oder den liebevoll angelegten Rosengarten.

Ausblick auf das Cap de Formentor

Nach der Besichtigung dieses schon fast verwunschenen Anwesens führt Sie der Reisebegleiter zu einem wunderschönen Restaurant; gelegen auf der anderen Seite der Insel mit Blick auf die Halbinsel Formentor. Nach anschließendem Badestopp erreichen Sie die Ermita de la Victoria, dessen Geschichte in das 13. Jahrhundert zurückgeht. Für eine damals gefundene Madonnenstatue wurde die kleine Kapelle errichtet und im 18 Jahrhundert renoviert. Die ehemalige Einsiedelei ganz im Norden Mallorcas liegt in idyllischer, unberührter Berglandschaft. Weit ab vom Massentourismus, in privilegierter Lage, hat man von der Ermita aus einen zauberhaften Ausblick auf das „Cap de Formentor“ und die Bucht von Puerto Pollenca.