Naturpark s’Albufera bekommt neue Lagune

0
55

Der Naturpark s’Albufera im Norden von Mallorca wird um ein bedeutendes Schutzgebiet erweitert. Im Gebiet von es Forcadet nahe Can Blau, das zu Sa Pobla gehört, soll eine über 40.000 Quadratmeter große Lagune entstehen. Das Feuchtgebiet ist Eigentum des Energieversorgers Endesa.

Die Pläne sehen vor, die Zone ständig zu überfluten; zudem solle der Bereich eine größere Tiefe besitzen, als die übrigen Lagunen. Ziel ist es, den Bestand bedrohter Vogelarten zu erhöhen und den ursprünglichen Lebensraum wieder herzustellen.

Der Natur zurückgeben, was man ihr nahm

Tiefe Lagunen sind im Feuchtgebiet s’Albufera recht selten. Mit Beginn der Maßnahmen zur Trockenlegung weiter Bereiche Ende des 17. Jahrhunderts und während des 19. Jahrhunderts liege der durchschnittliche Wasserpegel bei etwa 30 Zentimetern, erklärte Parkdirektor Maties Rebassa. Früher wollte man Land gewinnen, heute denke man ökologisch und gebe der Natur das zurück, was man ihr einst genommen hatte, so Rebassa weiter. (Bild: pixabay.com)