Navigationsgeräte

Reiseführer am Lenker

Was ein herkömmliches Navi im Auto leistet, liefern Radcomputer auf dem Fahrrad. Ein Überblick über die aktuellen Navigationsgeräte – Modelle.

Die herkömmlichen Navigationsgeräte sind zwar für den Einsatz im Auto bestens geeignet, scheitert aber meist an Rad- und Fußwegen. Fahrradfahrer sollten daher für ihre Touren ihr Smartphone mit einer entsprechenden App ausrüsten, oder sich gleich einen speziellen Radcomputer zulegen. Florian Buch von „Media Markt Mallorca“ hat die neuesten Navigationsgeräte für Sie zusammengestellt.

Garmin Edge® Touring Plus

Das einfache Navi für Radfahrer, die entspannt und sicher begleitet ankommen, dabei auf die hochwertige Garmin-Qualität nicht verzichten wollen. Das innovative RoundTrip Routing liefert Ihnen interessante Rundstrecken und gemeinsam mit Garmin Connect ™ können verschiedene Strecken und Touren geplant und dann noch ausgewertet werden.
Der Preis: 210 Euro, Media Markt

Garmin Edge® 1000

Ein GPS-Radcomputer der Spitzenklasse mit Touchscreen zum Navigieren, zur gemeinsamen Nutzung mit anderen Fahrern und zum Verbinden mit bestehenden Produkten und Apps. Enthalten bei diesen Navigationsgeräten sind unter anderem eine Europa-Fahrradkarte, eine Edge Aero-Halterung sowie eine Anleitung zum Schnellstarten.
Der Preis: 476 Euro, Media Markt

Polar M450

Ein Fahrradcomputer zur Unterstützung von Fahrstilen und Zielen mit einem integriertem Routenspeicher, GPS und Höhenmesser. Das Gerät lässt sich mit dem Bluetooth-Herzfrequenz-Sensor kombinieren und so als zuverlässiger Indikator für das effektivste Training nutzen.
Der Preis: 159 Euro, Media Markt

Polar V650

Der Profi-Radcomputer von Polar zur Analyse sämtlicher Trainings-Details auf nur einem Gerät. Er besitzt GPS und einen barometischen Höhenmesser. Auf dem 2,8 Zoll Display erscheinen kostenlose Karten mit aktuellen Positionsinfos und der zurückgelegten Route. Nach jeder Trainingseinheit gibt es ein sofortiges Feedback.
Der Preis: 167 Euro, Mediamarkt