Shuttlebusse zu Stränden beliebt

0
109

Seit Juni haben über 41.000 Urlauber die Shuttle-Busse nach Formentor sowie zu den Stränden Ses Covetes, Es Trenc und s’Almuina genutzt. Damit wurde innerhalb weniger Wochen bereits die Hälfte der Fahrgastzahlen der gesamten Saison 2018 erreicht. Das geht aus Daten des Transportministeriums hervor.

Leuchtturm als Favorit

Besonders gefragt ist der Shuttle zwischen Port de Pollença und dem Kap de Formentor. Pro Tag sind auf der Linie durchschnittlich 1.400 Menschen unterwegs.

Auch die Busverbindung zwischen dem neuen Parkplatz sa Barralina und den Stränden von ses Covetes und Es Trenc, die seit dem 1. Juli in Betrieb ist, wurde bislang gut angenommen. Jeden Tag nutzen im Durchschnitt knapp 300 Personen die Verbindung.

Sorgenkind Cala s’Almuina

Ebenfalls seit dem 1. Juli verkehren Busse von Santanyí zur Cala s’Almuina und der Cala Lombards. Die Nutzung scheint bislang enttäuschend: Hier sollen innerhalb von elf Tagen lediglich 171 Fahrgäste gezählt worden sein. Die Regierung hat daher um eine Überprüfung gebeten. Sollten sich sich Zahlen bestätigen, soll die Strecke über Alternativlinien angeboten werden. (Bild: tib)