Touristische Ferienvermietung: Zonenregelung vor Verabschiedung

0
39

Das Ministerium für Raumordnung auf Mallorca hat seinen Bericht zur sogenannten Zonenregelung für die Ferienvermietung auf Mallorca vorgelegt. In diesem wurde die touristische Situation in den einzelnen Inselgemeinden analysiert. Der Inselrat muss demnach die Regelungen auf Mallorca überarbeiten und in sieben Orten entschärfen. Rathäuser und Privatpersonen hatten zuvor Gelegenheit, entsprechende Eingaben zu machen. Insgesamt waren 26 behördliche und 43 private Stellungnahmen eingegangen.

„Verwundbare“ Orte

In den Ortschaften s’Esgleieta, Ruberts, es Carritxó, ses Coves, es Llombards und Randa sind Vermietungen von Ferienapartments künftig ganzjährig und sowohl in Einfamilien- als auch Mehrfamilienhäusern erlaubt. Der Inselrat hatte zunächst festgelegt, die Vermietungen dort auf 60 Tage pro Jahr zu beschränken, um so einer touristischen Überfüllung entgegenzuwirken. Die Orte werden im neuen Papier nicht mehr als „saturiert“, also ausgelastet, sondern lediglich als „verwundbar“ bezeichnet.

Besonderheiten in Marratxí und Muro

Anders ist es in den Küstengebieten Mallorcas: Handelt es sich um die Hauptwohnung des Besitzers, wird die touristische Ferienvermietung hier auf 60 Tage im Jahr beschränkt. Diese Regelung gilt künftig auch für Port de Sóller. Eine Besonderheit ist Marratxí. Hier dürfen Apartments in Mehrfamilienhäusern maximal 60 Tage im Jahr vermietet werden, Einfamilien- und Reihenhäuser hingegen ganzjährig.

Besondere Restriktionen gibt es an der Playa de Muro und in Muro: Vermietungen in Mehrfamilienhäusern sollen vollständig verboten werden, in ses Casetes des Capellans wird jegliche Vermietung untersagt. Was den zu Llucmajor gehörenden Teil von Arenal und das Stadtgebiet von Palma angeht, ist geplant, die touristische Vermietung lediglich in Einfamilienhäusern zuzulassen.

Es ist davon auszugehen, dass die Zonenregelung für Mallorca im Sommer verabschiedet wird. Ausstehend ist noch ein Bericht des Umweltministeriums. (Bild: pixabay.com)