Unternehmen plant Schlafkojen in Palma de Mallorca

0
112

Schlafen auf wenigen Quadratmetern: Nach den Erfolgen in Barcelona und Paris will Haibu 4.0 entsprechende Übernachtungsangebote auch in Palma de Mallorca anbieten. Wie das Unternehmen mitteilte, wolle man in einem Lokal im Stadtzentrum 40 Schlafzimmer mit einer Größe von rund sechs Quadratmetern und einer Deckenhöhe von 2,10 m einrichten. Die übrige Fläche des Lofts soll als Gemeinschaftsraum dienen, heißt es weiter.

Mit den genannten Maßen würden die Schlafnischen in Palma deutlich größer, als in anderen Ländern, wie beispielsweise Japan. Hier kriecht man üblicherweise in eine Schlafkoje, Stehen ist nicht möglich.

Angebot für Saisonkräfte

Haibu 4.0 orientiert sich, nach eigenen Worten, an der Nachfrage und dem Markt. Es gebe eine hohe Nachfrage von Menschen, die im Tourismussektor arbeiten und nur zur Hauptsaison auf der Insel seien. Eine normale Wohnung sei entweder zu teuer, oder schlichtweg nicht vorhanden, so Haibu-Teilhaber Eddie Wattenwil. Die Schlafräume in Palma sollen sogar ein Bad erhalten.

Preise nannte Haibu noch nicht. Man warte derzeit auf eine Antwort aus dem Rathaus. Hier sei das Projekt vorgestellt worden. Wenn es in Palma nicht genehmigt würde, sei man offen für einen anderen Standort, so Wattenwil. (Bild: haibu4.com)