Verleger und Kunstmäzen Pere A. Serra gestorben

0
4

Der Medienunternehmer und Journalist Pere A. Serra Bauzá ist tot. Der Gründer des spanischen Verlages Grupo Serra, zu dem, unter anderem, die balearischen Zeitungausgaben „Ultima Hora“ sowie lokale Radio- und TV-Sender gehören, starb am Freitagnachmittag im Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Palma.

Ein Leben für die Kunst

Serra wurde am 18. August 1928 in Sóller geboren. Seine journalistische Laufbahn begann 1947 beim „Diario Baleares“. Im Jahre 1951 schloss er sein Studium an der Official School of Journalism in Barcelona ab. Nur zwei Jahre später gründete Pere A. Serra den Atlante-Verlag, der Romane, Theaterstücke und Kunstbücher veröffentlichte.

Pere A. Serra engagierte sich, neben seiner journalistischen Tätigkeit, auch in wissenschaftlichen und kulturellen Veröffentlichungen und Projekten. So förderte er zur Jahrhundertwende die Übersetzung von Erzherzog Ludwig Salvators Werk „Die Balearen“ in Katalanisch. Eine enge Freundschaft verband Serra mit Joan Miró. Im Jahre 1996 gründete er die Stiftung Art Serra, deren Präsident er war, und übernahm ein Jahr später das Konsortium für moderne und zeitgenössische Kunst in Palma, Es Baluard. Pere A. Serra wurde für sein kulturelles Engagement mehrfach ausgezeichnet, unter anderem vom Spanischen König.

Die Beisetzung von Pere A. Serra Bauzá findet am kommenden Montag um 20:30 Uhr in der Pfarrei Sant Bartomeu in Sóller statt. (Bild: Cati Cladera)