Zahl der Einwanderer auf den Balearen gestiegen

0
46

Die Balearen werden als neue Heimat für ausländische Mitbürger wieder interessant. Nach Angaben des Nationalen Statistik Instituts (INE) immigrierten im vergangenen Jahr ein Drittel mehr Ausländer nach Mallorca und auf die Nachbarinseln, als 2016. Damit legte die Bevölkerungszahl auf den Inseln zum 1. Januar 2018 um fast 1,4 Prozent auf 1.166.603 Einwohner zu. Vor allem Europäer und Südamerikaner seien 2017 auf die Inseln gekommen. Den größten Zuwachs an Einwanderern gab es aus den Herkunftsländern Kolumbien und Italien.

Noch keine Trendwende

Von einer deutlichen Trendwende wollen die Statistiker noch nicht sprechen. Die Zahlen lägen noch deutlich unter denjenigen aus Zeiten vor der Wirtschaftskrise, heißt es. Kurz nach der Jahrtausendwende lag der Anteil ausländischer Einwanderer auf den Balearen bei 23 Prozent. Aktuell liege dieser Wert bei 19,9 Prozent, heißt es seitens des Statistikinstituts. (Bild: pixabay.com)