Zwölf Mühlen auf Mallorca werden restauriert

0
35

Insgesamt zwölf Mühlen auf Mallorca sowie drei historisch-technische Einrichtungen erhalten bis zum Jahr 2020 Subventionen für ihre Sanierung. Das gab am Montag die Leiterin der Abteilung für Kultur, Kulturerbe und Sport des Inselrats, Aina Serrano, bekannt. Während der Ausschreibungsphase wurden 42 Anträge auf finanzielle Unterstützung eingereicht.

Auswahl nach Kriterien

Die Auswahl sei auf Basis bestimmter Kriterien erfolgt, so Serrano. Dazu zählten das Alter der Mühle, die Lage sowie die Frage, ob es sich bereits um ein Bauwerk von kulturellem Interesse handelte. Hinzu kamen planerische Vorgaben.

Zu den ausgewählten Mühlen, die innerhalb der nächsten Jahre renoviert werden, gehören:

– die Wassermühlen von Galatzó und Banyalbufar
– die große Mühle von can Fasser
– die Mühlen sa Vall in Colònia de sant Jordí
– die Getreidemühle von Ferrando
– die Wassermühlen von ses Mosqueres, es Caragol, Son Gallard, Sant Jordi, s’Hort des Capità de Sencelles, Can Clar de Es Llombards
– die Mühle von Ca Ses Mariaines

sowie historische Einrichtungen, wie der Transportwagen von Alaró, eine Maschine aus dem Schuhmuseum in Inca sowie die ethnologische Sammlung der Gemeinde Llucmajor. (Bild: pixabay.com)